Was ist Social Entrepreneurship?

Was ist eigentlich ein Social Entrepreneuship? Erfahre in diesem Beitrag warum Jumedit ein Sozialunternehmen ist aber keine Non-Profit-Organisation. 

Jumedit ist kein Verein und keine Stiftung. Aber ein «ganz normales» Unternehmen sind wir irgendwie auch nicht. Wenn du eine «Schublade» für uns brauchst, dann empfehlen wir den Begriff «Social Entrepreneurship» (deutsch: Sozialunternehmertum). 

Aber was genau ist denn anders bei einem Sozialunternehmen als bei anderen?

Ein Sozialunternehmen (auch «social business» genannt) agiert eigentlich wie ein herkömmliches Unternehmen. Dabei hat es jedoch die Verbesserung gesellschaftlicher Missstände zum Ziel. Der Profit-Gedanke rückt dabei in den Hintergrund und Dinge wie Umsatz und Gewinn sind eher Mittel zum Zweck als das Ziel. 

Das Bestreben der Firma ist es also durchaus auch zu wachsen, Arbeitsplätze zu schaffen, Gewinn zu erwirtschaften, aber eigentlich nur um seinem eigentlichen Ziel, dem des sozialen Wandels, näher zu kommen.

Ein Social Business nennt man also z.B. ein Unternehmen, welches aus dem ursprünglichen Konzept der Gewinn-Maximierung herauswächst und sich neue – soziale – Ziele setzt. Social Entrepreneurship bezeichnet Firmen, die sich schon auf dieser Grundlage gründen – so wie Jumedit.

 Autor:Julia
 Datum:17.01.2020
 Lesezeit:1 min